04.05.2017

Schmeckts? Um diese Frage ging es am Mittwoch, 3. Mai

Schmeckts? Um diese Frage ging es am Mittwoch, 3. Mai, im Foyer der ZDS, als die neuen Produkte verkostet wurden, die angehende Lebensmitteltechniker beider Abschlussklassen entwickelt hatten.

Studierende der Unterstufe, Kursteilnehmer und das Lehrerkollegium probierten insgesamt 13 Leckereien, die nach erfolgter Trendanalyse in nur 12 Unterrichtsstunden (und ungezählten Ideenfindungs- und Umsetzungsstunden zu Hause) von den Studierenden konzipiert und umgesetzt wurden. Vorgabe dabei: 

Die Produkte müssen Convenience-Charakter aufweisen,

mindestens zwei Wochen haltbar sein, 

mit Backofen oder Fritteuse hergestellt werden können und 

Mehl als Hauptbestandteil enthalten. 

Die Kreativität der angehenden Techniker ließ ein breites Spektrum an herzhaften und süßen Snacks entstehen. Die besondere Herausforderung: Nicht nur Aussehen und Geschmack mussten den kritischen Gaumen der Tester standhalten, zur Aufgabe gehörte auch Vorschläge für Verkaufsverpackungen und Preise zu machen.

Als Favoriten der Tester haben sich Weißwein-Lachs-Pralinen und frittierte Kalbswangenbäckchen mit Selleriepüree herausgestellt.

Folgende Produkte standen zur Verkostung zur Verfügung:

Weißwein-Lachs-Pralinen

 

Pizza am Stiel

 

Schneckis – Hefeschnecken mit Paprika-Vanille-Creme

Bombollino – Miniberliner mit italienischer Füllung

 

Bacon-Beutel – Windbeutel mit Bacon und Creme fraiche

Kalbswangenbäckchen mit Selleriepüree

 

Laugengebäck mit Schokofüllung

 

Vegane Cracker mit Bananen-Curry oder Paprika-Käse-Füllung

 

Puffy Cracker – Dinkel-Blätterteiggebäck mit getrockneten Tomaten oder Kräutern

 

Bergische Waffelcups mit Milchreis und Sauerkirschen-Kompott

 

Laugengebäck mit Preiselbeer-Gelee und Camembert

 

Vegetarische Taco-Frikadellen mit Käsefüllung

 

Herbstrollen aus Blätterteig mit Grünkohl und Mettwurst


 Zurück
Seitenanfang